Amberg
Jugendliche sitzem auf der Freitreppe am Mariahilfberg und feiern den Jugendtag am Berg
Du + ich = Kirche 1/3
Ministranten feiern einen Gottesdienst im Innenhof des Klosters Ensdorf
Kirche erleben 2/3
ca. 150 Ministranten sitzen in Rom am Boden und spielen gemeinsam ein Singspiel
Miteinander Spaß haben 3/3
  1. 19 21 Gebet in Kümmersbruck

19 21 Gebet in Kümmersbruck

Insurgent

Jugendstelle Amberg
Ein toller Abend geht vorbei. Viele Eindrücke zum Thema Berufung konnten die Teilnehmer sammeln: Berufung zum Menschsein, zum Christsein, zur Gemeinschaft und die Berufung für den Dienst der Kirche. Die Band 1-Way umrahmte diese Thematik musikalisch.
1. Station: Berufung zum Menschsein:
Mensch sein ist für mich.... Jeder durfte aufschreiben was es für ihn bedeutet ein Mensch zu sein. 2. Station: Berufung zum Christsein:
Mit der Taufe sind wir Christen geworden. Wir dürfen den Namen Christus tragen. Auf ein Blatt mit einem Kreuz durften die Teilnehmer schreiben wo sie im Alltag ihre christliche Seite erleben, wo sie Christsein spüren. Am Schluss wurde ein Kreuz aus diesen Blättern gelegt, in dessen Mitte das Taufbecken steht. 3. Station: Berufung zur Gemeinschaft:
Was ist Gemeinschaft? Zusammenhalt, man selbst sein, Verantwortung und vieles mehr. An dieser Station wurde darüber nachgedacht, was Gemeinschaft bedeutet und dazu eine Geschichte vorgelesen. 4. Station: Berufung für den Dienst in der Kirche:
Nach der Lesung Mt 4, 18-23, in der es darum ging, wie Jesus alle Leute aufforderte ihm zu folgen, ging es in den Impulstexten ebenso darum, dass heute noch die Christen Jesu folgen. Nicht nur die Pfarrer, Priester, Pastoralreferenten oder Religionslehrer, sondern es braucht auch Frauen und Männer, die sich engagieren. Zum Schluss fand noch ein Begegnungstreffen statt. Hier konnte man sich austauschen und sich kennenlernen.